Exkursion Vals 2016

Mineralienexkursion Vals (9.-11.9.2016)

Früh hiess es am Freitag Morgen aus dem Hause gehen! Um 6.20 traffen wir uns am Bahnhof in Thun. Martin, Thomas und ich nahmen die Strecke nach Vals unter die Räder! Über den Susten-und Oberalppass, erreichten wir um 10.00 unser Hotel im bündnerischen Vals. Bei bestem Wetter traffen wir uns dort mit Edi, Michu und Frank. Die drei haben den Abend vorher in Sedrun verbracht. Ja, die 3 warteten sehnsüchtig darauf, Fäustel und Meissel in Betrieb zu nehmen. Also keinen Cafe mehr für uns, die aus Thun kamen. Nein sofort auf die Gemeinde und Patente entgegen nehmen und ab über eine abenteuerliche Naturstrasse auf die Leisalp.

Eine wunderbare Gegend erwatete uns dort. Wir wanderten Richtung Fuorcla da Patnaul, wo vor Jahrzehnten wunderbare Rutilquarze gefunden wurden! Als wir die kluftreiche Zone erreichten, erwartete uns ein ziemlich abgesuchter, durchlöcherter Fels. Doch uns alle reizte es, die Köpfe in die alten Klüfte zu stecken, den Grübler anzusetzen und schauen, ob es da noch was zu holen gab!

Tatsächlich fanden Martin und ich ein paar ganz ansehliche Phantomquarze! Doch viel zu schnell verstrich der Tag und am Abend erwartete uns im Restaurant Alpina noch ein 4-Gänger! Auch Felix stiess am Abend noch von Bern her zu uns und um 23.00 gab es Nachtruhe, damit wir samstags zeitlich zu der ersten Gondelbahnfahrt nach Gadastadt gelangen konnten.

Auch heute wieder ein perfekter Tag, Sonnenschein und warm! Unser heutiges Ziel war der Dachberg. Diesen kennt man wegen seiner schönen Rauchquarze! Über steile Wiesen gelangten wir in die ersten Felspartien. Edi und Michu fanden schon bald eine schöne Bodenkluft mit glasklaren, schönen Bergkristall-Doppelendern im Übergangshabitus. Thomas und Felix strahlerten weiter rechts an der Böschung und fanden in einer schmalen Kluftspalte sehr ansehliche Bergkristallgruppen! Der sehr bergängige Martin und ich zogen weiter nach oben in Richtung Gipfelregion. Erst so um 14.00 fanden auch wir eine Kluft mit kleinen Rauchquarzen und klarem Quarz. Doch lange konnten wir daran nicht mehr arbeiten, um 17.00 fuhr die letzte Gondel nach Vals, und mit 2 Stunden Abstieg bis Gadastatt mussten wir rechnen. Auf dem Abstieg trafen wir wieder auf die andern. Edi und Michu  hatten schon ein ansehliches Loch ausgehoben und es war für alle ein fündiger Tag!

Zurück in Vals genossen wir den Abend in der schönen Therme mit gesundem Wasser, um unseren müden Gliedern was Gutes zu tun! Zu guter letzt gab es wieder einen 4-Gänger. Man kann also sagen: ein Plaisir-Strahlern!

Sonntag früh fuhren Edi und Michu wieder nach Bern. Thomas und Felix zogen noch für ein paar Tage in die Cavardiras Region. Ja pensioniert sein oder Ferien sollte man haben! Martin, Frank und ich fuhren nach Hause Richtung Thun und Bern.

Es war ein ausgesprochen lustiges und interessantes Weekie. Alle hatten ein paar schöne Funde und das wichtigste war: es gab nicht eine kleine Verletzung!

Reto Balmer

Mineralienexkursion Vals

Nächster Höck

Montag, 04. September 2017
19:30 - Uhr
Höck

Nächster Jugendgruppenanlass

Samstag, 02. September 2017 00:00 Uhr
Mineralienexkursion

Nächste Erwachsenen Exkursion

Freitag, 25. August 2017 00:00 Uhr
Mineralienexkursion

Nächster Vereinsanlass

Freitag, 03. November 2017 14:00 - Uhr
Aufbau Börse

Nächster externer Anlass

Samstag, 28. Oktober 2017 00:00 Uhr
Börse Solothurn